Organisatorische Aspekte in der postgradualen mediengestützten Weiterbildung

Kurzbeschreibung
Hochschulen stehen vor der Herausforderung, qualitativ hochwertige und wirtschaftlich tragfähige Weiterbildungsangebote zu konzipieren und zu etablieren, um die eigene Profilbildung zu unterstützen, neue Zielgruppen zu erreichen und zusätzliche Erlösquellen zu erschließen. Da Weiterbildung oft berufsbegleitend stattfindet und deshalb zumindest teilweise ortsunabhängig erfolgen muss, gewinnt der gezielte Einsatz Neuer Medien auch in diesem Kontext immer mehr an Bedeutung. Bei der Gestaltung und Erstellung von mediengestützten Weiterbildungsangeboten stellen sich neue Herausforderungen an die Verantwortlichen: Sie müssen komplexe Entscheidungen im Spannungsfeld von Technologie, Didaktik und Wirtschaft treffen.
Im Forum erhalten die Teilnehmenden Einblick in grundlegende Aspekte der Konzeption, Durchführung und Etablierung mediengestützter postgradualer Weiterbildungsangebote. Zu Beginn wird das Querschnittsprojekt Q2P sowie dessen Funktion kurz vorgestellt. Auf drei Impulsvorträge folgt eine Diskussion in moderierten Kleingruppen, in denen die Teilnehmer/-innen die Möglichkeit haben, eigene Erfahrungen einzubringen und sich auszutauschen. Abschließend werden die gewonnenen Erkenntnisse gemeinsam im Plenum ausgewertet.

Termin
HDS.Forum 2012
Freitag, den 09. November 2012; 12:00‐13:30Uhr

Ort
Technische Universität Chemnitz

Zielgruppe
sächsische Lehrende und E-­Learning-­Akteure

Referenten:
Dr. Helge Fischer, Nicole Rose, Frank Richter, Maria Müller

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des HDS.

Handreichungen:

Handreichung Checkliste E-Learning

Handreichung Weiterbildungsmarketing


Letzte Änderung: 23.11.12 15:26:55